Astrologe werden – wie geht das?

Als ich anfing mich für ein Astrologie Studium zu interessieren, war ich eigentlich noch an einer „normalen“ Universität eingeschrieben. „Normal“ sage ich, weil es seit 1835 keinen Lehrstuhl für Astrologie mehr an deutschen Unis gibt. Es gibt aber trotzdem zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten, um Astrologe werden zu können.

Noch vor meinem Abschluss in Kulturanthropologie und Soziologie hab ich angefangen parallel zur Uni Astrologie zu studieren! Ich wollte einfach mehr über mich erfahren, aber nicht unbedingt Astrologe werden.

Ich fing also gleichzeitig zu meinem normalen Unialltag an, am Wochenende nach Bochum zu meiner Astrologie Schule zu fahren und in einer super netten Gruppe und bei der coolen Lehrerin Monika Heer Astrologie zu lernen. Im Laufe des Studiums, das ich so unbedarft und auch eigentlich ohne bestimmtes Ziel angefangen hatte, wurde mir dann doch immer klarer: Ich will irgendwann auch mal Astrologe werden!

Leider war ich in dieser Zeit schon sehr sehr krank, sodass ich nur sehr langsam vorankam.

Astrologe werden heißt auch viel Bücher lesen

Bei mir liegen über all Astrologie Bücher rum – fragt meine WG-Mitbewohnerin ;)

Astrologe werden – Studieren beim Deutschen Astrologen-Verband

Weil ich immer kränker wurde, konnte ich irgendwann nicht mehr am Wochenende zu den Astrologie Kursen nach Bochum zu fahren. Ich hörte mit dem Studium bei Monika Heer auf. Ich musste mich um meine Gesundheit kümmern und mich einfach nur ausruhen.  Diese Zeit war für mich persönlich sehr hart. Aber bezogen auf Astrologie auch sehr lehrreich, denn ich begann einfach sehr sehr viel zu Hause zu lesen und mir auch nach und nach eine größere Astrologie Bibliothek anzulegen.

LIES  Sind wir alle schizophren?

Die Krankheit führte also dazu, dass ich mich noch mehr mit Astrologie beschäftigte, da ich nun sehr viel zu Hause war. Nach einer Weile begann ich dann zu überlegen wie ich denn trotzdem einen Lehrer haben könnte, auch wenn ich nicht vor Ort sein könnte. Da kam mir der Gedanke mit dem Fernstudium.

Mein Fernstudium heute – so läuft’s

Heute bin ich in einer Fernschule des Deutschen Astrologen-Verbandes eingeschrieben. Mir war es wichtig wie bei meiner ersten Schule wieder bei einem an den Deutschen Astrologen-Verband angekoppelten Ausbildungsinstitut zu studieren.

Warum? Da Astrologie kein geschützer Begriff ist, musst du zumindest offiziell kein Astrologe werden um Astrologe zu sein. Jeder kann sich so nennen. Um einen guten Astrologen zu erkennen und um ein guter Astrologe werden zu können braucht man daher umso dringender ein Qualitätsmerkmal. Das ist meiner Meinung nach der Deutsche Astrologen-Verband, wo ich auch jetzt schon länger Mitglied bin.

Ziel der Ausbildung ist es Horoskope mit unterschiedlichen Methoden zu interpretieren. Ich muss Hausaufgaben machen und besprech sie dann mit meiner Tutorin.

Astrologe werden und DAV Prüfung ablegen

Die Schule wo ich jetzt bin, bereitet mich gut auf die DAV Prüfung vor. Das ist eine schwierige Prüfung, die man Ende der Ausbildung machen kann. Wenn ich bald fertig bin möchte ich auch diese Prüfung ablegen. Dann hat man das Zertifikat „DAV-geprüft“!

So hat mich die Astrologie verändert – es ist krass!

Das Studium hat mich von grundauf verändert. Und das ganz sanft und langsam! Nach und nach habe ich immer mehr Seiten an mir und an anderen entdeckt. Ich habe mehr Verständnis für mich und andere Menschen entwickelt. Und es ist eigentlich immer total aufregend sich sozusagen selbst zu erforschen und zu erblühen. Grundlage dazu ist mein eigenes Geburtshoroskop, das ich sowohl als solches studiere, als auch mit verschiedenen Prognosemethoden, z.B.  im Vergleich zu aktuellen Planetenständen, wodurch man aktuell gucken kann was so ansteht.

So wie eine Knospe die sich langsam öffnet, entfaltet sich dann sozusagen das eigene Potential, was man schon im Geburtshoroskop total gut erkennen kann! Weil man sich immer bewusster wird über sich selbst, macht man auch mehr Sachen die wirklich zutiefst zu einem passen. Ich weiß jetzt, dass ich für manches einfach nicht gemacht bin und für anderes dafür umso mehr :) Das macht mich glücklich und zufrieden! Und zum Glück bin ich jetzt auch wieder gesund :)

LIES  Welche Sternzeichen passen zusammen?

Worüber man sich vor der Ausbildung dringend informieren sollte

Leider hatte ich zu Beginn meines Studiums keinen Überblick darüber was es alles für astrologische Schulen gibt. Ich studiere jetzt Psychologische Astrologie. Wenn man Astrologe werden möchte, hier ein Tipp: Es hilft das Buch über die verschiedene astrologische Schulen und Richtungen zu lesen, das mir damals leider gefehlt hat, um mich zu informieren!

 

danke fürs lesen meines textes wie man astrologe werden kann

Danke für deine Aufmerksamkeit! :)

Pia Keppler

Pia Keppler ist Kulturwissenschaftlerin M.A. und Astrologin. Sie interessiert sich für Lebenszusammenhänge und die seelische Veranlagung der Menschen aus Sicht der Psychologischen Astrologie. Auf der Webseite Sternzeichen Partner beschreibt sie keine konkreten Menschen, sondern Idealtypen, die aus dem Zusammenhang des ganzen Horoskops gerissen wurden, um Grundprinzipien zu verdeutlichen. Du kannst aber auch eine individuelle Analyse von ihr bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.