Wassermann und Fische Partnerhoroskop

Wassermann und Fische Partnerhoroskop

Wassermann und Fische sind sehr unterschiedliche Tierkreiszeichen. Hier trifft extrovertiert auf introvertiert, Verstand auf Gefühl. Zuerst gehe ich auf die Unterschiede und wie sie sich auswirken ein. Weiter unten berichte ich von Gemeinsamkeiten der Sternzeichen.

Wassermann (20./21. Januar) folgt in der Sternzeichen Reihenfolge auf den Fisch (18./19./20. Februar bis 20./21. März).

Der Wassermann möchte alles auf den Kopf stellen, Dinge verändern und Strukturen erneuern. Und er will den Rahmen sprengen. Auch in der Beziehung erlaubt er sich gern Verrücktheiten. Es stecken also viel revolutionäre Kraft und neue Ideen in ihm. Er möchte alle Begrenzungen sprengen!

Auffällig im Vergleich zum Fisch: Der Fisch ist eher akzeptierend. Es bereitet ihm wenig Probleme, etwas einfach so anzunehmen wie es ist und sich an die Umstände anzupassen. Er befindet sich auf einer verfeinerten, spirituellen Ebene sozusagen bereits jenseits aller Begrenzung.

Das ewige Verändernwollen des Wassermannes könnte den Fisch nerven. Der Fisch sehnt sich nach Halt und Festigkeit beim Partner. Der Wassermann allerdings lebt oft kein geregeltes Leben.

Der Fisch könnte mehr Nähe als der freiheitsliebende Wassermann benötigen.

Der Wassermann kann kühl sein. Er schätzt seine Autonomie. Der Fisch möchte aber tiefe Gefühle äußern und jemanden trösten. Hier könnte es etwas haken in der Beziehung.

Aber das ganze kann auch etwas gutes haben: Der Fisch könnte lernen, mehr Distanz zu seinen Gefühlen zu gewinnen. Für eine glückliche Partnerschaft könnte der Wassermann lernen, mehr Rücksicht auf die sensiblere Fische-Natur zu nehmen.

Während man vom Wassermann ja bereits behauptet, er lebe weit oben in Traumschlössern, lebt der Fisch noch weiter weg! Irgendwo im Universum :) Man sieht schon: beide sind relativ abgespaced. Wassermann und Fische könnte als Paar manchmal das Bodenständige fehlen.

Sternzeichen Fische ist sehr sensibel. Es benutzt seine Intuition um auch Unausgesprochenes wahrzunehmen. Das, was niemand sonst sieht. Der Fisch bewegt sich auf einer irrationalen Ebene.

Sternzeichen Wassermann ist dagegen eher ein rationales Kopfwesen. Es liebt Erklärungen von Zusammenhängen und Kommunikation. Der Wassermann ist extrovertiert. Er möchte sich über neue Ideen mit Freunden austauschen können.

Der Fisch kann die rationalen Gedanken des Wassermanns des Öfteren nicht so nachvollziehen. Denn er lebt mehr in einer Gefühlswelt! Der Fisch ist introvertiert. Er schweigt auch gern mal. Oder kommuniziert auch sonst viel non-verbal.

Der Wassermann ist überrascht, dass jemand so viel fühlen kann wie der Fisch – wozu auch die vom Fisch gerne eingenommene Opferrolle gehört! Durch sein passives Verhalten kann der Fisch im Leben zum Opfer werden, sein Partner zum Täter. Aber der Wassermann spielt an dieser Stelle nicht mit! Er hat keine Lust, die Rolle des peinigenden Täters zu übernehmen. Denn er ist davon überzeugt, dass alles freiwillig geschehen soll! Er hat das Ideal der Gleichberechtigung.

Wassermann und Fische – Was sie verbindet

Bei all den Unterschieden: Wassermann und Fische verbindet eine idealistische, menschenfreundliche Grundeinstellung. Außerdem teilen diese beiden Tierkreiszeichen gerne. Beide sind sehr sozial.

Und sonst? Beide haben mit einem geregelten Alltag nicht so viel am Hut.

Dies hier ist ein Sonnenzeichenvergleich. Bei einem professionellen Partnerhoroskop werden jedoch alle 10 Planeten der beiden Partner miteinander verglichen. Außerdem die Häuser, sowie weitere wichtige Punkte in den Geburtshoroskopen. Das sind Sonne (Sternzeichen), Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto, der Aszendent usw.

Diese Analyse ist hier aber auf der Seite unter keinen Umständen möglich. Warum? Weil jedes Partnerhoroskop absolut einzigartig ist :) Eine ausführliche und gute Analyse kann nur ein erfahrene/r Astrologe/in machen. Astrologen können euch zu eurer Beziehung beraten und erläutern, was der geheime Auftrag eurer Partnerschaft ist. Bitte richtet euch dafür an eine/n Astrologen/in eurer Wahl.

Pia Keppler
Letzte Artikel von Pia Keppler (Alle anzeigen)

Pia Keppler

Pia Keppler, 38, ist Astrologin und interessiert sich für Lebenszusammenhänge aus Sicht der Psychologischen Astrologie. In ihren Beratungen hört sie zu und schafft neue Perspektiven.

Schreibe einen Kommentar